Sportgala wird zu einem Badminton-Festival

Union Lüdinghausen 08 stellt vier Preisträger / Mathias Mester verteidigt seinen Vorjahres-Sieg

Die besten Mannschaften des Jahres zeichnet Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr (2. v. l.) zum Schluss aus.
Die besten Mannschaften des Jahres zeichnet Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr (2. v. l.) zum Schluss aus.

Mathias Mester live aus Pyoengchang

Video - Mathias Mester live aus Pyoengchang
mester.mp4
MP3 Audio Datei 11.5 MB

Von Norbert Klein

Kreis Coesfeld. Sie hat das Mikro so sicher im Griff wie ihren Schläger. Überzeugend schlüpft Deutschlands Top-Bandminton-Spielerin Karin Schnaase-Beermann aus Lüdinghausen gestern Abend im vollbesetzten Konzert Theater in ihre noch ungewohnte Rolle als Co-Moderatorin.  Für die einstige Mehrfach-Gewinnerin des Sportmedienpreises gibt es auf der Showbühne ein Wiedersehen mit vielen guten Bekannten aus der Sportszene im Kreis und vor allem aus der Badmintonabteilung ihres Vereins Union Lüdinghausen 08. Der räumt auch bei der Kreissportlerwahl 2017 mit Preisträgern in allen vier Kategorien  kräftig ab und macht die Gala zu einem Badminton-Festival. Die Moderation, ein Heimspiel und ein Vergnügen für Karin Schnaase-Beermann, schließlich interviewt sie auch den besten Trainer im Kreis Coesfeld – ihren Bruder Christoph Schnaase. Karin Schnaase-Beermann: “Das hat mir besonders viel  Freude gemacht“.

Rasch füllt sich am Abend das Foyer des Konzert Theaters, wo die rund 500 Gäste aus dem gesamten Kreis Coesfeld bei kühlen Getränken und leckeren Snacks von der Rockband „Roaring Sugarballs“ musikalisch begrüßt werden. Schließlich Einlass in den Theatersaal und spannende Erwartung auf das Ergebnis der inzwischen 18. Kreissportlerwahl. Die Bekanntgabe  ist wieder ein stimmungsvoller Countdown mit Porträts aller Nominierten. 

Traditionell machen die Sportler den Anfang, um von Heinrich-Georg Krumme die Pokale überreicht zu bekommen. Doch der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Westmünsterland kann nur dem Zweitplatzierten Manuel Sanders aus Dülmen persönlich gratulieren. Zwei fehlen – und das aus gutem Grund. Behindertensportler Mathias Mester, der nunmehr zum vierten Mal zum besten Sportler des Jahres gekürt worden war, ist derzeit als Blogger und ARD-Experte auf dem Weg zu den Olympischen Winterspielen in Südkorea. „Entschuldigt“, scherzt Moderator Marc Zahlmann, zumal der Preisträger per Video-Schalte einen flotten Gruß nach Coesfeld schickt. Vater Rolf Mester nimmt für ihn den Sportmedienpreis entgegen. Und der Drittplatzierte Josche Zurwonne?  „Er nimmt an den Deutschen Meisterschaften in Bielefeld teil“, entschuldigt Karin Schnaase-Beermann sein Fehlen.

Aus demselben Grund fehlt auch Badminton-Spielerin Yvonne Li, Dritte im Ranking in der Kategorie Sportlerinnen. Und 1. Preisträgerin Helen Langehanenberg aus Billerbeck? Sie ist wie Mester derzeit weltweit unterwegs - und grüßt per Video aus Amerika. Wie schon einmal nehmen Marlene und Bernd Langehanenberg aus Coesfeld für ihre Nichte den Preis entgegen. Und so steht eine Sportlerin allein im Rampenlicht, die schon oft einen Preis gewinnen konnte: Clara Woltering, National-Handballtorhüterin aus Lette. Ihr gratuliert Dr. Norbert Tiemann, der Chefredakteur unserer Zeitung, zum 2. Platz.

„Ein Familientreffen“, scherzt  KSB-Präsident Bernd Heuermann, als ihm Karin Schnaase-Beermann den Umschlag überreicht und er den ersten Preisträger bekanntgibt – Christoph Schnaase, Bruder der Moderatorin. Jubel bei den Sportlern und Fans der Union Lüdinghausen, große Freude aber auch bei den Besuchern aus Dülmen und Billerbeck: Leichtathletik-Trainer Thomas Bless aus Dülmen hat wie sein Schützling Manuel Sanders den 2. Platz errungen, Handball-Trainer Helmut Martin aus Billerbeck kommt auf Rang 3.

Großes Finale – die Ehrung der besten Mannschaften durch Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr. Sie wird begleitet von lautem Jubel. Klare Sieger sind die Volleyball-Herren der SG Coesfeld 06, gefolgt von der 1. Badminton Mannschaft von Union 08 Lüdinghausen und der weiblichen Handball-B-Jugend der DJK Coesfeld. Die Coesfelder im Saal freuen sich.

Es ist ein kurzweiliger Abend, nicht zuletzt durch das sehr ansprechende Rahmenprogramm. Die Akteure des Improvisationstheaters placebo überzeugen gleich zweimal mit ihrem besonderen Theaterspiel, sehenswert  ist die mitreißende Tanzdarbietung der Juniorentanzcompany Flics e.V. Münster und der Auftritt von Hip-Hop-Tänzer Marcel Gerbersmann. Schließlich strömen die Besucher ins Foyer, um den Siegern zu gratulieren, zum Small Talk und zur Teilnahme an der Tombola.

 

Helen Langehanenberg live vom Flughafen

Video - Helen Langehanenberg live vom Flughafen
langehaneberg.mp4
MP3 Audio Datei 19.2 MB

Die Preisträger

Sportler des Jahres

 

  1. 1. Mathias Mester, Coesfeld, 21,68 %

    2. Manuel Sanders, Dülmen, 14,23 %

    3. Josche Zurwonne, Lüdinghausen, 13,84 %

    4. Danny Becker, Coesfeld

    5. Marius Borgert, Coesfeld

    6. Christian Hülshorst, Lüdinghausen

    7. Niclas Berks, Coesfeld

    8. Marcus Hermes, Appelhülsen

    9. Alfred Achtelik, Nordkirchen

    10. Bruno Austerschulte, Buldern

 

Sportlerinnen des Jahres

 

  1. 1. Helen Langehanenberg, Billerbeck, 18,64 %

    2. Clara Woltering, Lette, 16,43 %

    3. Yvonne Li, Lüdinghausen, 12,35 %

    4. Cameroon Collins, Dülmen

    5. Michaela Stutz, Dülmen

    6. Jule Hake, Olfen

    7. Marisa Kaup, Coesfeld

    8. Laura Nürnberger, Lüdinghausen

    9. Sarah Krause, Lüdinghausen

    10. Lena Sarassa, Hiddingsel

 

Mannschaften des Jahres

 

  1. 1. SG Coesfeld 06, Herren, Volleyball, 22,86 %

    2. Union 08 Lüdinghausen, 1. Mannschaft, Badminton, 18,05 %

    3. DJK Coesfeld Handball weibl. B-Jugend, 13,15 %

    4. Team Coesfeld I und II Reiten Vierkampf

    5. GW Hausdülmen (weibl. U 15 – 18), Indiaca

    6. DJK TC Dülmen, Herren 30, Tennis

    7. SW Havixbeck Herren, Handball

    8. DLRG Lette (AK 17/18), Schwimmen

    9. GW Nottuln Herren, Handball

    10. RV Lützow Selm-Bork-Olfen Senioren, Reiten

 

Trainer des Jahres

 

  1. 1. Christoph  Schnaase, Lüdinghausen, Badminton, 22,45 %

    2. Thomas Bless, Dülmen, Leichtathletik, 17,67 %

    3. Helmut Martin, Billerbeck, Handball, 14,50 %

    4. Bernd Große Daldrup-Hemker, Coesfeld, Taekwondo

    5. Martin Drewer, Havixbeck, Handball

    6. Kay Hiller, Dülmen, Handball

    7. Sigrid Motzko, Nordkirchen, Jazz-Dance

    8. Marcus Feldkamp, Nottuln, Fußball

    9. Kerrin Dienefeld,  Senden, Volleyball

    10. Anna Gronover/Clemens Donner, Nottuln, Fußball

Die Sportgala auf einem Blick.
sonderseite.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.5 MB

Kreissportbund Coesfeld e.V.
Borkener Straße 13
48653 Coesfeld

 

Infos  zum Sportmedienpreis:

  

smp@ksb-coesfeld.de